Info

Unterstützung ehrenamlicher Strukturen - Ansprechpartnerin

Wohnungswechsel - an was ist zu denken?

Engagiert für Flüchtlinge

Flüchtlingsrat NRW


Unterstützung der ehrenamtlichen Strukturen

Ehrenamtlich Aktive benötigen zu den verschiedenen Aufgabenbereichen, in denen sie tätig sind, eine schnell zu nutzende Übersicht. Hier finden sich Links, die für das Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe nützlich sein können.

Allgemeine Informationen

Diese Linksammlung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit – daher freuen wir uns über Anregungen, Rückmeldung sowie Ergänzungen unter der Email-Adresse: integration@rhein-sieg-kreis.de.
 

Ausbildung von Flüchtlingen und Asylsuchenden als ehrenamtliche HelferInnen für den Bevölkerungsschutz (Technisches Hilfswerk)

Das Begleitheft ist das Ergebnis des runden Tisches im Netzwerk W (Wiedereinstieg) Bonn/Rhein-Sieg zur Unterstützung geflüchteter Frauen und dient  der Übersicht und Nachvollziehbarkeit von Aktivitäten des Geflüchteten, um als Ehren- oder Hauptamtler gezielter unterstützen zu können. Es dokumentiert Aktivitäten und Kontakte zur beruflichen und gesellschaftlichen Integration einfach und verständlich und bleibt dabei in der Hand des Geflüchteten (BildungsForum Lernwelten Landesinitiative Netzwerk W):

Broschürensammlung Hilfen fürs Ehrenamt (Flüchtlingsrat NRW e.V.)
Auf der Seite des Flüchtlingsrates finden Sie außerdem noch hilfreiche, dass Ehrenamt tangierende Informationen zu Arbeit und Bildung, Asylrecht, Kinder und Familie, Traumatisierung, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Wohnsitzauflage und mehr.

Checkliste für die Begleitung von Flüchtlingen durch Ehrenamtliche, Stand: 2015 (ELNet Bleiberecht Emscher-Lippe)

Checklisten und Formulare (Diakonie Hessen, der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck)

Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) e.V.

Digitales Ehrenamt - Das Digitale zu nutzen, um effiziente und möglichst wirkungsvolle Hilfe zu gewährleisten. (Initiative D21 e.V.)

Ein guter Start - Magazin für ehrenamtliche Sprachbegleiter (Klett Verlag)

Engagiert für Flüchtlinge (Hans Peter Seidel-Stiftung)
Weitere Informationen finden Sie im Info-Block auf der rechten Seite.

Engagement und Gesellschaft - Engagementlandschaft in Deutschland (Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend)
Das BMFSFJ führt z.B. auch das Bundesprogramm "Menschen stärken Menschen", das sich mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen beschäftigt.

Flüchtlingshilfe NRW (Landesregierung Nordrhein-Westfalen)

Freiwilliges Engagement für Geflüchtete in den Kommunen – Herausforderungen und Empfehlungen (Studie Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM))

Für Helfende: Hinweise zur Selbstfürsorge (Refugee TraumaHelp)

Infopool Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa)
Publikation: Begegnung und Teilhabe ermöglichen - Das Engagement für, mit und von geflüchteten Menschen gestalten. Das Online-Handbuch der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen zeigt anhand von Leitfragen praxisnah Erfahrungen, gute Beispiele und Literatur auf. Es bietet so einen Kompass zur Rollenklärung und einen Reflexionsrahmen für Freiwilligenagenturen in der Hilfe für Geflüchtete.

Informationen für Flüchtlingshelfer (Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen)

Hilfreiche Informationen für Flüchtlingshelferinnen und -helfer (Informationsverbund Asyl und Migration e.V.)

Auf der Seite finden Sie insbesondere Informationen für Koordinatorinnen und Koordinatoren der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit, darüber hinaus aber auch Materialien für die ehrenamtliche Arbeit vor Ort. (Informationsverbund Asyl und Migration e.V.)

Bundesprogramm „Willkommen bei Freunden – Bündnisse für junge Flüchtlinge“:
Unterstützung von Landkreisen, Städten und Gemeinden u.a. mit Dialog- und Qualifizierungsangeboten, geflüchtete Kinder und Jugendliche gut aufzunehmen und zu betreuen. Sie finden dort Informationen zu den Themen Ausbildung, Berufseinstieg, frühe Bildung, Gesundheit, Ehrenamt und Schule (Deutsche Kinder- und Jugendstiftung)

Integration Point - Infoveranstaltung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit
Jeden ersten Donnerstag im Monat zwischen 17:00 – 18:30 Uhr
Veranstaltungsort: Berufsinformationszentrum (BiZ), Luxemburger Straße 121, Köln
Jeden ersten Donnerstag im Monat informiert der Integrationpoint über Arbeit und Ausbildung für Asylbewerber*innen. Die Teilnehmer können Fälle aus der Praxis benennen, um so Tipps und Erfahrungen auszutauschen. Anmeldung nicht erforderlich, weitere Infos bei Mario Ascani per Mail

Integrationsspiel „Leben in Deutschland – spielend integrieren“
Das Spiel kann über die Mediathek des Kommunalen Integrationszentrums Rhein-Sieg-Kreis ausgeliehen werden.

Kooperation von Haupt-und Ehrenamtlichen als Gestaltungsaufgabe – Ein Leitfaden für die Praxis  (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

Ob Freiwilligendienst, Sonderurlaub oder Versicherungsschutz: An dieser Stelle gibt die Landesregierung NRW Antworten auf immer wiederkehrende Fragen aus der Welt des bürgerschaftlichen Engagements in NRW. Zugleich geben die Antworten Hinweise darauf, wo Sie auf dem Portal ausführliche Informationen zu den angesprochenen Themen finden können.

Leitfaden für ehrenamtliche Helfer (Landkreis Ravensburg)

Leitfaden für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit ( Diakonie Schleswig-Holstein & Evangelisch-Lutherische Kirche Norddeutschland)

Leitfaden „Ehrenamt in der Schule“ - Schwerpunkt: Spracherwerb

Das Netzwerk Integration Troisdorf hat zusammen mit städtischen Sozialamt und Willkommens-Initiativen den Leitfaden für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer von Asylbewerberinnen und Asylbewerbern in der Stadt Troisdorf für ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die sich um AsylbewerberInnen kümmern, herausgegeben. In einer übersichtlichen Gliederung gibt es u.a. Hinweise zu Möglichkeiten für Hilfe und Beratung und es werden Themen wie rechtliche Rahmenbedingungen, Versicherungsschutz, berufliche Anerkennung und Arbeitsvermittlung, Erklärungen zu Asylverfahren, Straßenverkehrszeichen in bis zu 13 Sprachen etc. behandelt.

LSBTTI*-Flüchtlinge: Handreichung für Betreuung und Unterstützung (Lesben und Schwulenverband)

Materialiensammlung der Diakonie u.a. zum Ehrenamtsmanagement und Bedarfsanalyse

Mini Dolmetscher (KI Kreis Olpe)

Projektpool / Ehrenamt für Familien - Auswahl ehrenamtlicher familienunterstützender Angebote mit innovativen „alt bewährten“ und/oder „neuen“ Projekten (Landesbüro für soziale Innovation NRW)

Ratgeber für das Ehrenamt - Flüchtlinge in Köln, Tipps und Informationen für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer (Caritas für Köln)

Qualitätshandbuch Ehrenamt - Wie gestalte ich in meiner Einrichtung/ in meiner Gemeinde eine gelingende Ehrenamtsarbeit?“

Refugees. Richtig gute Projekte, Tipps & Tools (Stiftung Bürgermut und Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenuturen e.V.)

Vermittlung fabrikneuer Sachspenden bedarfsgerecht an gemeinnützige Organisationen

Sonderprogramm „BFD mit Flüchtlingsbezug“ (Bundesfreiwilligendienst)

Broschüre für Ehrenamtliche in der Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen (Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg/Bonn e.V.)

Informationen zum Thema Wohnungssuche (Informationsverbund Asyl und Migration e.V.)

Umgang mit Fremdenfeindlichkeit (Diakonie Hessen, der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck)

Tipps für Ehrenamtliche im Umgang mit geflüchteten Frauen (Medica Mondiale)

Unterstützung bei herausforderndem Engagement
Supervisor*innen und Coaches bieten u.a. Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe pro-bono ihre Unterstützung an. Es handelt sich dabei um einen Verbund von ehrenamtlich tätigen Rechtsanwälten.

Unterstützung für Flüchtlinge - Tipps und Informationen für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer (Evangelischer Kirchenkreis an Sieg und Rhein)

Unter dem Schatten deiner Flügel - Wegweiser für die ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen in Nordrhein-Westfalen (Diakonie RWL und die Evangelischen Kirchen Rheinland, Westfalen und Lippe)

Wenn Hilfe nicht mehr gut tut. Neuer Wegweiser für Ehrenamtsarbeit. Rund 31 Millionen Bürger setzen sich in Deutschland für Menschen ein, die Hilfe benötigen. Doch nicht immer tut diese Hilfe gut. Welche Strategien es gegen das Ausbrennen im Ehrenamt gibt, das zeigt eine neue Broschüre der Diakonie RWL, Rheinland-Pfalz und Hessen.

Wohnen (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)

Zuhören hilft ... Ratgeber für ehrenamtliche HelferInnen und DolmetscherInnen („Refugio“ in Villingen-Schwenningen)