Erstorientierungskurse für Asylbewerberinnen und -bewerber mit unklarer Bleibeperspektive

Die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderten
Kurse zur Erstorientierung und Wertevermittlung werden vom Landesverband der Volkshochschulen von NRW e.V. koordiniert und durch die Volkshochschulen vor Ort durchgeführt.

Zur Zielgruppe gehören primär Personen, über deren Asylverfahren noch nicht entschieden wurde, d. h. die Kurse richten sich vorwiegend an Asylbewerber*innen mit unklarer Bleibeperspektive, die keinen Zugang zu Integrationskursen haben und nicht aus einem sicheren Herkunftsland stammen.

Weitere Informationen hier