Dokumentation: Sprache – Macht – Rassismus

„Darf man jetzt gar nichts mehr sagen?“ heißt es oft, wenn es darum geht, darauf zu achten, gewohnte Begriffe durch andere zu ersetzen. Durch Wörter, die nicht verletzend klingen für diejenigen, die damit bezeichnet werden.

Bevor du sprichst, lasse deine Worte durch drei Tore schreiten. Beim ersten Tor frage: „Sind sie wahr?“ Am zweiten frage: „Sind sie notwendig?“ Am dritten Tor frage: „Sind sie freundlich?“ (Sufi Sprichwort)

In dieser Broschüre finden sichBeiträge, die dazu inspirieren, über Gewohnheiten in der Sprache nachzudenken. Denn manche Begriffe nutzen wir aus reiner Gewohnheit. Worte und Bilder, die wir aus unserer Kindheit kennen, zeichnen Bilder in unseren Köpfen. Bilder, die unsere Weltsicht, die Sicht auf uns selbst, aber auch unsere Vorurteile geprägt haben.

Weitere Informationen hier.